Aktuelles

18.8. - Abschied von Pater Michael

P. Michael, seit 11 Jahren Pfarrer in Mönchhof, ist ins Neukloster in Wr. Neustadt berufen worden. Heute wird in der Pfarre sein Abschied gefeiert in großer Dankbarkeit für sein Wirken; - auch bei uns in Marienkron.

Bild 1 |  Bild 2

Bild 1

Meßfeier (Foto: Emmerich Mädl)

Bild 2

Mutter Ancilla überreicht die Ikone "Muttergottes von der immerwährenden Hilfe".
(Foto: Emmerich Mädl)



18.7. - Obsternte

Wir haben zwar kaum noch Obstbäume, aber die wenigen haben uns heuer viele geschenkt. Zunächst eine reiche Marillenernte von zwei Bäumen, so gibt es viel Marmelade. Und heute wurden die Frühäpfel geerntet, die nun auch verarbeitet werden wollen, die Feigen reifen auch schon. Es ist doch immer wieder ein Wunder, dieses Wachsen und Reifen zu beobachten, wie beim Menschen ja auch. Das hat alles seine Zeit.

Wie sagte Guardini: Der Mensch muss wissen, dass er das innigste Geheimnis Gottes ist. Und er muss sich sehr in Ehren halten.

Diesen Satz haben wir gestern in unserer Kontemplationsgruppe verwendet.

Bild 1 |  Bild 2

Bild 1

Bild 2



28.6. - Gesang-Schulung

Vom 24. bis 28. Juni ist wieder dankenswerter Weise Fr. Amandus aus der Abtei Wettingen-Mehrerau bei uns, um unseren Gesang zu schulen. Mit ihm macht es auch denen Freude, die sich mit dem Singen etwas schwerer tun. Besonders schön ist es, wenn er dann das Chorgebet mit der Orgel sehr einfühlsam begleitet.


25.6. - Kühlung für unser Kloster

Anlässlich des Gottesdienstes zur Kurhaus-Einweihung meinte Abt Maximilian, dass unsere Kirche ebenfalls eine Klimanlage brauche. So ist nun eine kleine Spendenbox aufgestellt, die Reparaturen gehen nie aus.

Nun, ob das je Wirklichkeit wird? Wünschen kann man sich's ja, wenn man auf das Thermometer sieht - aufgenommen am 25. 6. nachmittags beim großen Glasfenster. Leider sind die Jalousien der Oberlichten kaputt und werden wohl frühestens Mitte August wieder benützbar sein gegen die Nachmittagshitze. Sie waren im wahrsten Sinne des Wortes in die Jahre gekommen.

Einstweilen heißt es also das Beste daraus machen: vor und nach den Gebetszeiten kalte Armbäder, genug trinken und denken, schwitzen ist gesund. Aber nicht alle empfinden es gleich, manche fühlen sich jetzt richtig wohl...


24.6. - Besuch aus England

Am 24. Juni 2019 besuchte uns Abt Erik Varden; er steht dem englischen Kloster Mount Saint Bernard vor, das zur strengeren Observanz des Zisterzienserodens (OCSO) gehört. Er erzählte uns von den Feierlichkeiten, die am 16. Juni in unserem Ursprungskloster Cîteaux aus Anlaß des 900. Jahrestages der Grundverfassung des Ordens, der Carta Caritatis, begangen wurden. Vor seiner Weiterreise nach Mariazell sang er mit uns die lateinische Vesper zu Ehren des Hl. Johannes des Täufers.


22.6. - Liebe Gäste in Marienkron

Eine besondere Freude ist, dass uns auch immer wieder Mitschwestern und Mitbrüder besuchen. Zur Zeit sind wieder Mutter Gemma und Sr. Raphaela aus Regina Mundi / Ungarn bei uns zur Erholung. Mutter Gemma ist wohl die längstdienende Oberin eines Klosters, sie hat dieses Amt nämlich schon seit Anbeginn über und nun sind es 70 Jahre. Ihr Alter darf man erraten, doch sie erfreut sich guter Gesundheit; ebenso ein Mitbruder aus Belgien.
Wie auch unsere Kurgäste genießen sie hier die Kombination von Erholung und Spiritualität.



Foto: Mutter Gemma (rechts) aus Regina Mundi mit Sr. Raphaela


21.6. - Besuch im Kloster

Immer wieder kommen junge Frauen zu uns und leben für einige Zeit im Kloster mit. Gebet und Arbeit, Meditation in Gemeinschaft in einem ausgewogenen Rhythmus. Die Arbeit geht auch bei uns nie aus und das Chorgebet, das wir größtenteils singen, besteht aus Psalmen und Lesungen, für viele eine neue Erfahrung. Dazu sollte auf jeden Fall auch das persönliche, stille Gebet geübt werden. So ergänzt und befruchtet sich alles.


15. Juni - Segnung und offizielle Eröffnung des neuen Kurhauses

Am 14. und 15. Juni fand die Segnung und offizielle Eröffnung des neuen Kurhauses statt. Das neue Konzept wurde vorgestellt.
Bei der Entwicklung des Marienkron Kurkonzepts wurde Altes und Neues in Verbindung gebracht, jahrzehntelange Erfahrung als Kurbetrieb mit den jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengeführt. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht der Mensch als Ganzes mit seinen sich stark verändernden Lebensgewohnheiten: Immer schneller, rastloser, unregelmäßiger wird der Alltag, immer weniger Zeit bleibt für Pausen, Bewegung oder bewusste Ernährung. Diesen Rahmenbedingungen begegnet Marienkron mit dem Ansatz, die Gesundheit und Resilienz von innen heraus (wieder) zu stärken. Das Leitmotiv "Gesundheit beginnt im Darm" prägt daher das neue Kurkonzept und stellt den Darm als hochsensibles –und oft unterschätztes –Organ in den Fokus."Der Zusammenhang zwischen Darm und Gesundheit ist noch wenig erforscht, auf diesem Gebiet wird sich wissenschaftlich-medizinisch noch sehr viel entwickeln", so Elke Müller und Gunther Farnleitner.

Das neue Haus  16 KB

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4 |  Bild 5 |  Bild 6 |  Bild 7 |  Bild 8 |  Bild 9

Bild 1

© Foto: mk

Bild 2

© Foto: mk

Bild 3

© Foto: mk

Bild 4

© Foto: mk

Bild 5

© Foto: mk

Bild 6

© Foto: mk

Bild 7

© Foto: mk

Bild 8

© Foto: mk

Bild 9

© Foto: mk


13. Juni - Neue Sträucher für unseren Klosterhof

Seit einigen Tagen sind wir die Buchsbaumzünsler endgültig losgeworden, es wurde die Buchsbaumalternative Ilex gepflanzt, mit wunderschönen Hochstammrosen in der Mitte.!

Neue Sträucher


11. Juni - Österreichischer Zisterziensertag im Stift Wilhering in Oberösterreich

Mehr als 100 Zisterzienserinnen und Zisterzienser aus den Klöstern der österreichischen Kongregation und darüber hinaus sind gekommen. Nach dem Festgottesdienst, dem Stundengebet und dem Mittagessen gab es Führungen durch das Stift und die verschiedenen Bereiche. Wichtig sind bei solchen Treffen aber vor allem auch der informelle Austausch, das Gespräch und die gegenseitige Ermutigung für das zisterziensische Leben in unserer Zeit. Gott schenke allen Gemeinschaften unseres Ordens Wachstum an Gnade, an Kraft und an Zahl!

Predigt Zisterziensertag in Wilhering  20 KB

Österreichischer Zisterziensertag im Stift Wilhering in Oberösterreich


9. Juni - Pfingstbrief des Generalabtes OCist

Pfingstbrief des Generalabtes OCist  109 KB


3. Juni - Wallfahrt mit vielen Vernetzungsmöglichkeiten für Ordensfrauen

Zwei Schwestern nehmen am an einer Wallfahrt der besondern Art teil: 95 Ordensfrauen versammelten sich – eine große Schar jüngerer und älterer Schwestern- aus der Erzdiözese Wien und der Diözese Eisenstadt zur jährlichen Wallfahrt, diesmal nach Györ und Pannonhalma in Ungarn um das tausendjährige Benediktiner Kloster zu besichtigen und sich untereinander auszutauschen.

Mehr: www.ordensgemeinschaften.at/artikel/4923-gelungene-wallfahrt-mit-vielen-vernetzungsmoeglichkeiten-fuer-ordensfrauen


29. Mai - 2. Juni, Marienkroner Bibeltage

Vom 29.5. - 2.6. fanden im neu eröffneten Kurhaus die Marienkroner Bibeltage statt. 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigten sich unter Anleitung von Sr. M. Bernarda und Renate Lissy-Honegger mit der Hoffnungsgeschichte, die auch eine Gründungsgeschichte ist: aus dem Buch Exodus, dem Auszug aus Ägypten und dem Durchzug durch das Schilfmeer: "Der Herr kämpft für euch, ihr aber könnt ruhig abwarten" (Ex 14,14).

Verbunden damit dachten wir auch über die Taufe nach und versuchten, die Bibel ins eigene Leben zu übersetzten. Dabei kamen wir auch auf das gemeinsame Priestertum aller Getauften zu sprechen.
Mehr: Aus der Taufe leben

Austausch, Bewegung und Singen, wie überhaupt die Kunst, kamen dabei nicht zu kurz. Ein kleiner Höhepunkt war, als uns eine sehr gute Sängerin, das Exultet gesungen hat, sozusagen als Zusammenfassung dieser Geschichte.

Zum Abschluss gedachten wir an unsere eigene Taufe:

"Gott sagt zu dir in der Taufe:
Ich schenke dir dein Leben
Du kannst immer wieder neu anfangen
Du gehörst zu mir."

Exultet  40 KB | Immerfort empfange ich mich aus Deiner Hand  18 KB


14- April - "Exerzitien im Alltag"

Am Palmsonntag sind, als Vorbereitung auf Ostern, die "Exerzitien im Alltag", die Mutter Ancilla begleitet hat, zu Ende gegangen. Eine große Gruppe hat sich Woche für Woche eingefunden und es gab sehr offene Gespräche, eine gute Gemeinschaft und dankbare Teilnehmer.


4. - 7. April - Exerzitien in Marienkron

"Gehe den Weg zu Gott bis zu dir selbst." (Bernhard von Clairvaux)

Wieder einmal wurden die Exerzitien in Marienkron zu einer Kraftquelle für Körper und Geist. Sr. Bernarda OCist. führte uns kompetent und einfühlsam durch die Tage. Die Beschäftigung mit dem Johannesevangelium , speziell die Hochzeit von Kana und die Auferweckung des Lazarus bildeten den inhaltlichen Schwerpunkt. Mit Hintergrundinformationen, Bildern, Texten, Meditationen, Liedern und genügend Zeit zum 'Verdauen' näherten wir uns den biblischen Texten und erlebten ihre Vielschichtigkeit, Fülle und heilsame Kraft.

Das edle, reduzierte Ambiente des neugestalteten Kurhauses und die Teilnahme an den Gebeten des Konvents rundeten das Gesamterleben ab.

Ich freue mich schon auf die Exerzitien im nächsten Jahr.

Renate L.

Auferweckung des Lazarus, St. Maria im Kapitol, Köln


25. März - Mitarbeiterfest

Am 25. / 26. März gab es ein Mitarbeiterfest im Kurhaus, das am 31. 3. neu eröffnet wird. Mit schönen Begegnungen, Ansprachen, Vorträgen. Hier ein Schnappschuss von einigen Schwestern im neuen Speisesaal, die Ikone im Eingansbereich und eine Sitzgruppe.

Ansprachen beim internen Eröffnungsfest  50 KB 

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3



9. März - Beginn der Fastenzeit

Wie jedes Jahr hat die Fastenzeit auch heuer mit einem Einkehrtag begonnen, zum Thema: "Ijob", die persongewordene Frage nach dem Leid, nach dem Sinn des Leidens.

Vom 17. - 24. März halten wir unsere Jahresexerzitien.

Bild rechts: Glasfenster der Abteikirche von Mutter Basilia Gürth OSB "Jona"


19. Februar - Besichtung des neuen Kurshauses

Wir besichtigen wieder einmal, was da im Kurhaus Neues entstanden ist und sind begeistert.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4

Bild 1

die neue Einganshalle

Bild 2

und die Rezeption

Bild 3

erste Einrichtung im neuen Speisesaal

Bild 4

Sr. Elisabeth in Aktion in der neuen Therapie



15. Februar - Die letzten Arbeiten am neuen Kurhaus

Die Innenarbeiten im Kurhaus sind schon weit fortgeschritten, natürlich, wird ja am 31. 3. eröffnet. Die Glasfenster im neuen Meditationsraum wurden von P. Raphael Statt OCist zum Thema Schöpfung gestaltet und in der Glasmalerei Stift Schlierbach angefertigt. Die anderen beiden Fotos sind von der neuen Rezeption und aus dem Speisesaal; mittlerweile schon wieder weiter eingerichtet.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4 |  Bild 5 |  Bild 6

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6


26. Jänner - Fest unserer Ordensgründer

2019 feiern die Zisterzienser 900 Jahre "Charta caritatis", die "Urkunde der Liebe". Dieses einmalige Gesetzeswerk hat die Zisterzienser zum ersten Orden der Westkirche gemacht und großen Einfluß auf andere Orden ausgeübt. Für uns selbst ist es nach wie vor gültig.

Bericht zum Fest unserer Ordensgründer  56 KB

Am 16. Juni wird in Frankreich, in der Abtei Cîteaux, eine österreichische Äbtissin, Mutter Hildegard Brem, ausgewiesene Expertin der Ordensgeschichte, den Festvortrag halten.
Programm 16. Juni deutsch  76 KB | Flyer französisch  2 MB

Bild rechts: Ikone mit den drei Gründern des Zisterzienserordens Robert, Stephan und Alberich, aus Cîteaux


28.1. - Besuch aus Heiligenkreuz

Prior P. Meinrad besuchte uns mit den drei Novizen Fr. Niklaus, Fr. Leo und Fr. Kasimir; mit dazugekommen auch P. Josef, der für drei Tage bei uns ist, Pfarrer P. Michael und Kaplan P. Phillemon von Mönchhof.

Bild 1 |  Bild 2

Bild 1

Bild 2



27. Jänner - Feier zum "Tag des geweihten Lebens 2019" in Frauenkirchen

Am Sonntag, 27. Jänner fand in der Basilika Frauenkirchen die diözesane Feier zum"Tag des geweihten Lebens 2019" statt. Das Treffen begann mit einer feierlichen Vesper, anschließend gab es regen Austausch bei belegten Brötchen und Kuchen.
Erstmals fand so ein Treffen 2015 bei uns statt (s. Archiv 1. Februar 2015). Damals haben sich die verschiedenen Gemeinschaften kurz vorgestellt. Die folgenden Jahre, schon von der Diözese organisiert, trafen wir uns in verschiedenen Klöstern. Dabei geben jeweils einige ein Statement ihres Berufungsweges ab und die Jubilare werden durch Bischof Ägydius geehrt.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3


23. Jänner 2019 - Feier der Ökumenischen Andacht

Am 23. Jänner, im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen, wurde wieder eine Ökumensiche Andacht gefeiert; mit Pfr.in Ingrid Tschank aus Gols, Pfr. Michael Weiss, Mönchhof und Pfr. Gabriel Kozuch und von den orthodoxen Mönchen in St. Andrä kam Vater Rafael. Aufgrund der Renovierungsarbeiten in Marienkron fand die Feier diesmal in der Pfarrkirche von Mönchhof statt. Wie immer gab es auch hier anschließend eine Agape.

Das Thema lautete diesmal:
"Gerechtigkeit, Gerechtigkeit - ihr sollst du nachjagen" Deuteronomium 16,20a


10. Jänner - ein Geburtstagsfest für Mutter Mirijam

Am 10. 1., dem Fest des hl. Gregor von Nyssa, haben wir mit Mutter Mirjam, em. Äbtissin, ihren runden Geburtstag gefeiert. Wegen ihrer Erkrankung lebt und wirkt sie zurückgezogen und im Stillen, aber dennoch brückenbauend.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3


Aktuelles 2019 | Archiv 2018 | Archiv 2017 | Archiv 2016 | Archiv 2015 | Archiv 2014 | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Archiv 2011

Zum Seitenanfang

WEBDESIGN: WWW.DESIGNSUMMER.COM