Aktuelles

Blog - Unsere Zisterzienser-Familie

Was tut sich in den österreichischen Zisterzienserklöstern – und sonst im Orden?

Adresse Blog:  Neues aus der Zisterzienserfamilie

Einen sehr guten Beitrag für die aktuellen Nachrichten in unseren Zisterzienserklöstern recherchieren unsere beiden Mitbrüder Pater Prior Meinrad und P. Stephan aus dem Stift Heiligenkreuz bei Wien.

21. November - Feier des Silbernen Professjubiläums

Am 21. November, am Christkönigsfest, feierten wir mit Sr. Immaculata ihr Silbernes Professjubiläum. Leider mit Einschränkungen, aber trotzdem mit dankbarem Herzen und viel Freude. Wie immer unterstützt uns Abt. Dr. Maximilian Heim von Heiligenkreuz sehr und steht der Eucharistiefeier vor.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4 |  Bild 5 |  Bild 6 |  Bild 7 |  Bild 8 |  Bild 9

Bild 1

Bild 2

© Foto: mk

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Bild 8

Bild 9

Zum Abschluß gab es noch einen gespielten Text: Abraham uns Isaak auf dem Weg zum Opfer.
Denn die Exerzitien hatten "Abraham" zum Thema.


18. 11. - Vernetzung der Orden

Das Leitungsteam der diözesanen Ordenskonferenz für Wien, NÖ und das Burgenland: Sr. Ruth Pucher und Hochmeister Fran Bayard hat unseren Konvent besucht. Leider war die Dritte im Team, Sr. Consolata Supper, verhindert. Ein Zeichen, dass die Orden sich weiter venetzen und ein anregender Austausch, nicht zuletzt über das freiwillige Ordensjahr.

Bild 1 |  Bild 2

Bild 1

Bild 2



13. November - Zeit für Erholung

Erholen heißt, sich Zeit nehmen für die stillen Zeichen der Natur. Gott für die Größe der ganz kleinen Dinge loben und preisen.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3



4. 10. - Einweihung des Pfortenraumes

Wir weihen den neugestalteten Pfortenraum ein. Die Bilder und Texte erzählen ein wenig von unserem Leben und der Raum lädt ein zu Begegnung und Gespräch.

Bild 1 |  Bild 2

Bild 1

Bild 2



29. Sept. - 3. Okt. - Bibeltage und Erntedank

Vom 29.9. - 3.10. haben wieder Bibeltage in unserem Haus stattgefunden. Sr. Bernarda und Frau Renate Lissy-Honegger haben ins Markusevangelium eingeführt und vier der 13 Heilungsgeschichten erarbeitet.

Im Rahmen dieses Kurses haben wir mit einem teilnehmenden Ehepaar ihre Goldene Hochzeit feiern können.

Am Sonntag, den 3. 10. haben wir Erntedank gefeiert. Wir können zwar nicht alles ernten, was wir brauchen, doch gab es heuer sehr viel Obst zum Verarbeiten. Dafür und für unsere Arbeit im Kurhaus, für unsere Gäste, sind wir sehr dankbar.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3



27. September - Kurs über das Gebet

In der Woche vom 27.9.-2.10. findet ein Kurs unseres Ordens über das Gebet statt und wir können die Vorträge am PC hören. Der persönliche Kontakt und Austausch zu Mitschwestern und Mitbrüdern fehlt zwar, aber dafür können mehr von uns dabei sein. Und wir sind sehr dankbar für die ausgezeichneten Vorträge.


18. September - Taufe in der Klosterkirche

Am 18. 9. fand in unserer Klosterkirche die Taufe der kleinen Charlotte, deren Familie uns sehr verbunden ist, statt.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4 |  Bild 5

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5



20. August - Fest des hl. Bernhard

Am 20.8. feiern wir das Fest des hl. Bernhard. Mehr über diesen Heiligen, der so maßgeblich für uns Zisterzienserinnen und Zisterzienser ist, finden Sie unter:
https://www.stift-heiligenkreuz.org/geschichte-und-spiritualitaet/wer-war-bernhard/


15. August - Feier zum Gründungstag

Am 15. August feiern wir Zisterzienserinnen von Marienkron unseren Gründungstag. Marienkron soll Ort des Gebetes und des Lobpreises sein. Wir beten für Menschen, die hinter Mauern leben müssen, für Menschen, die sich für den Frieden einsetzen, für alle die verfolgt sind und in Angst leben müssen.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3



13. August - Besuch aus Heiligenkreuz

Drei Mitbrüder, nämlich die Novizen von Heiligenkreuz Frater Guerricus, Frater Diego und Frater Samuel haben diese Woche bei uns ihre Professexerzitien gemacht. Am Hochfest des heiligen Bernhard von Clarivaux, dem 20. August, legen sie ihre zeitliche Profess für drei Jahre ab.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3



24. Juli - Diamantene Profess

Sr. Johanna, Sr. Martina, Sr. Elisabeth feierten ihre Diamantene Profess. In der feierlichen Eucharistiefeier, der unser Vaterabt P. Dr. Maximilian Heim vorstand, erneuerten die drei ihr Versprechen. In der Predigt ging Abt Maximilian auf die Bedeutung dieses Tages ein und dankte den Mitschwestern für ihre Treue und den gelebten Glauben in der je eignenen Berufung. Die beiden erstgenannten stammen aus Mönchhof und waren so vom ersten Augenblick der Klostergründung 1955 an dabei.
In der Gratulation dankte auch Mutter Ancilla mit Worten und Bildern für das, was diese Mitschwestern für die Gemeinschaft sind.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4 |  Bild 5 |  Bild 6 |  Bild 7 |  Bild 8 |  Bild 9 |  Bild 10 |  Bild 11 |  Bild 12 |  Bild 13 |  Bild 14

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Bild 8

Bild 9

Bild 10

Bild 11

Bild 12

Bild 13

Bild 14



4. Juni - Fronleichnam

Fronleichnam, Fest des allerheiligsten Leibes und Blutes Christi: Wir feiern diesmal mit der Pfarre Mönchhof auf der Pfarrwiese.

Das Fest steht in enger Verbindung zum Gründonnerstag und der Einsetzung der Eucharistie. Wegen des stillen Charakters der Karwoche erlaubt der Gründonnerstag keine gebührende Entfaltung der Festlichkeit, das wird am heutigen Tag nachgeholt. Viele Leute sind gekommen, es gibt auch eine kleine (coronabedingt) Prozession zu einem Altar.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4



26. April - "Maria führt uns zu Christus"

Marias gläubiges Vertrauen und ihr Ja zu Gottes Ruf sind uns Vorbild. Sie ist Mutter aller Gläubigen und letztlich auch Urbild der Kirche. Im Mai erinnern wir uns besonders an ihr bedingungsloses "Ja", ihre stete Antwort in ihrem Leben bis zuletzt.

Die erste Maiandacht feiern wir vor dem Kurhauseingang vor der Schutzmantelmadonna. Diese zeigt die 6 Gründungsschwestern von Marienkron, die sich, wie alle, die im Zisterzienserorden leben und wirken, unter ihren besonderen Schutz gestellt haben.

Erklärung zum Bild rechts: Die Plastik wurde von Alfred Schlosser (* 1929) geschaffen. In der Scheibe (= Welt) steht der Stacheldraht in der Mitte für das Trennende, die Grenzen, die Ausgrenzungen. 1955, im Jahr der Gründung, wurde der Stacheldraht auch als Symbol für den Eisernen Vorhang verstanden, an dem die Gebetsstätte Marienkron gegründet worden ist, um für Versöhnung zu beten. Das wollen die emporgehaltenen Hände ausdrücken.

Download Schutzmantelmadonna (hohe Auflösung 1,4 MB)

Bild 1 |  Bild 2

Bild 1

Bild 2



25. April - Feier für Abt Maximilian

Am 14. April 2021 hatte Abt Maximilian seinen 60. Geburtstag. Morgen, am Sonntag, wird in Heiligenkreuz gefeiert, heute ist Abt Maximilian bei uns zu einer kleinen Feier, denn er ist Vaterabt von Marienkron. Es wird die "Frau Musica" von Reinhold Stecher zur Aufführung gebracht, dann erzählt der Gefeierte einiges aus seinem Leben. Nach der gemeinsam gesungenen Vesper beschließen wir den Nachmittag mit einem gemütlichen Abendessen in großer Dankbarkeit.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4 |  Bild 5

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5



25. April - Gebetstag um geistliche Berufe

Am 25. April wird weltweit der Gebetstag um geistliche Berufe begangen, heuer unter dem Motto "Worauf wartest du?" vom Johannesevangelium (1,38) inspiriert; die Apostel Andreas und Johannes fragen an dieser Stelle Jesus: "Meister, wo wohnst du?", worauf dieser "Kommt und seht" antwortet - und die beiden mit ihm gehen, und zwar "ohne zu warten".

Worauf wartest du? Biblische Annäherungen 680 KB


4. April - Ostersonntag

Ostern - das Geschehen einer bedingungslosen Liebe, einer Liebe bis zur letzten Konsequenz.

Wir Schwestern wünschen allen diese Erfahrung in Freude und Zuversicht!


28. März - Palmsonntag: Die heilige Woche hat begonnen

Papst Franziskus eröffnete die Karwoche mit einem Aufruf zum Staunen im Glauben - dem wollen wir uns anschließen.

Wir freuen uns, dass unsere Gäste mit uns die Gottesdienste feiern können. Beim Gestalten ist viel Kreativität gefragt, da ja vieles entfallen muss. So werden Flöten, Trommeln und andere Instrumente eingesetzt, je nach Anlass und Gelegenheit.


17. Februar - Aschermittwoch, Beginn der österlichen Bußzeit, auch Fastenzeit

Fasten ist die leibliche Seite des Betens.
Fasten, Beten und Almosengeben - Dienst am Nächsten, gehören zusammen.
In unserer Regel des hl. Benedikt heißt es aber auch:
in Freude und Sehnsucht sein Leben in lauterer Reinheit zu bewahren,
alle Nachlässigkeiten tilgen.
Der Fehler enthalten,
dem Gebet und der Lesung (der Hl. Schrift) hingeben
Verzicht an Nahrung, Schlaf, Reden in Erwartung des Herrn

Brief Generalabt OCist Mauro-Giuseppe Lepori für die Fastenzeit 2021 130 KB

"Nicht die Vollkommenheit führt uns zusammen, sondern die Bekehrung."


7. Februar - 10jähriges Jubiläum

Mutter Ancilla ist 10 Jahre bei uns. Am 2. 2. 2011 rief der Generalabt in Oberschönenfeld an und bat Mutter Ancilla nach Marienkron zu kommen, da die amtierende Äbtissin krank sei. Sie nahm dies als Wegweisung und Auftrag an und wir feierten dies in großer Dankbarkeit. Denn sie ist nicht nur sofort gekommen, sondern auch geblieben. Und hat gebaut, die Gemeinschaft geformt und auch viel Schwierigkeiten ausgehalten.

Wir legen die Bibelstelle aus dem Korintherbrief "Denn wie der Leib einer ist, doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obgleich es viele sind, einen einzigen Leib bilden: So ist es auch mit Christus." auf sehr kreative Weise aus. So hat auch jede ihren Platz.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3

Bild 1

Bild 2

Bild 3



2. Februar - Tag des geweihten Lebens

Die Zusammenkünfte von Ordensleuten sind heute nicht möglich, sie wurden entweder verschoben oder ganz abgesagt.

Doch das bedeutet nicht, dass Österreichs Ordensleute untätig bleiben.
Ganz im Gegenteil: Sie nutzen den heutigen Tag, um ihre Stimmen zu erheben und zu protestieren.

Im Protest gegen die Abschiebung der Schülerinnen nach Armenien und Georgien vergangene Woche sammeln sich immer mehr Plakate und Unterstützungserklärungen aus den Ordensgemeinschaften.

Einen aktuellen Überblick finden Sie hier: https://ordensgemeinschaften.at

Alle unterstützen die Worte des Bundespräsidenten Alexander van der Bellen:

"Ich kann und will nicht glauben, dass wir in einem Land leben,
wo dies [Kinder abschieben] wirklich notwendig ist."


Jahresexerzitien

Vom 24.-30. Jänner haben wir unsere Jahresexerzitien gemacht. Bestens angeleitet und begleitet von Helmut Loder, der sie einprägsam zu gestalten wußte. Das Thema: Jesusbegegnungen.

Bild 1 |  Bild 2 |  Bild 3 |  Bild 4

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4



24. - 31. Jänner - Unsere Exerzitien

Vom 24. - 30. Jänner halten wir Schwestern unsere Jahresexerzitien.

Exerzitien machen heißt:


18. - 25 Jänner - Gebetswoche für die die Einheit der Christen

Vom 18.-25. Januar 2021 begehen wir Schwestern, heuer leider ohne sonstige Gemeinden, die Gebetswoche für die Einheit der Christen. Im Gebet können wir uns verbinden. Das Motto lautet heuer: "Bleibt in meiner Liebe und ihr werdet reiche Frucht bringen" (Joh 15,8-9).

Seit 1966 wird die Gebetswoche für die Einheit der Christen, deren Ursprünge bereits auf das Jahr 1910 zurückgehen, vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen und von der Kommission Glaube und Kirchenverfassung vom Ökumenischen Rat der Kirchen vorbereitet. Jedes Jahr werden die Texte von einer anderen Region der Welt verfasst, 2021 von der Gemeinschaft Grandchamp, im Kanton Neuenburg.

Grandchamp ist eine klösterliche Gemeinschaft von Frauen aus verschiedenen Ländern und Kirchen. Die Schwestern folgen der Regel von Taizé, deren Herz die Versöhnung ist.


7. Jänner - Aktivitäten zum Jahresbeginn

Mutter Ancilla, hält regelmäßig Abende und Vorträge im Kurhaus, z. B. zu Themen wie
"was ich schon immer fragen wollte?", oder "Fröhlich sein in der Hoffnung".

Sr. Bernarda bietet Bibelabende an, dieses Jahr hauptsächlich zum Markusevangelium. Die Gespräche, die sich daraus meist ergeben, sind ein besonderes Geschenk für alle TeilnehmerInnen.

Am 3. Sonntag im Jahreskreis soll fortan die Heilige Schrift noch stärker in den Vordergrund treten.

2021 fällt der Bibelsonntag auf den 24. Jänner, er wird als "Bibelsonntag", bzw. "Sonntag des Wortes Gottes" gefeiert.

Weitere Informationen zum Bibelsonntag:
http://www.jahrederbibel.at/materialien/bibelsonntag

Sich mit der heiligen Schrift vertraut machen  475 KB


6. Jänner - Fest zu Heilig Drei König

Heuer durften keine Drei Könige zu uns kommen, doch bei uns sind es zwei geworden: wir haben nämlich den Brauch des "Dreikönigkuchens", in den winzige Könige eingebacken werden. Und wer so einen bekommt, der ist dann "König".

Hier die beiden und mit ihnen wünschen wir Schwestern allen ein Gutes Neues Jahr.

Aktuelles 2020 | Aktuelles 2019 | Archiv 2018 | Archiv 2017 | Archiv 2016 | Archiv 2015 | Archiv 2014 | Archiv 2013 | Archiv 2012 | Archiv 2011

Zum Seitenanfang

WEBDESIGN: WWW.DESIGNSUMMER.COM